top of page

Shooting Outfits

Aktualisiert: 5. Mai 2021

Was soll ich nur anziehen? Eine der wohl wichtigsten Fragen.

Ich habe für euch mal alle meine Tipps in 7 Punkten zusammen gefasst.


 

1 // Wohlfühlfaktor

Das allerwichtigste ist, dass du dich wohlfühlst. Deine Kleidung soll nicht zu eng sitzen, nicht rutschen, nicht kratzen. Denn nichts ist schlimmer, als das Gefühl ständig an sich herum zu „zuppeln“ und alles wieder an die richtige Stelle zu ziehen. Du sollst ein gutes Gefühl haben und das auch ausstrahlen.



2 // Kein wilder Mustermix

Vermeidet unbedingt den Mix wilder Muster. Wenn eine Person gerne ein Kleidungsstück mit Muster tragen möchte, müssen die anderen Personen eher neutrale Kleidung tragen. Somit wird die Person mit Muster allerdings auch ein bisschen mehr Präsenz erhaschen als die anderen. Je nachdem wie man es einsetzt, kann es auch von Vorteil sein. Ihr solltet auf jeden Fall alle zusammen passen und harmonieren.



3 // Prints und Glitzer

Die Mädchen wollen Glitzer, die Jungs wollen große Dinos auf ihrer Kleidung. Können sie auch, aber nicht zum Shooting. ;) Beim Betrachten der Bilder soll man am Ende in die Gesichter schauen. Die Aufmerksamkeit soll nicht auf große Prints und Pailletten gelenkt werden.



4 // Farben der Outfits

Ich liebe helle, warme Töne. Die machen auch den Look meiner Bilder aus. Zieht euch am besten etwas helles an, in sanften Farben wie zum Beispiel creme, beige, braun, etc. Pastelltöne wirken auch immer sehr schön. Andere warme Töne wie senfgelb, rostrot können auch gerne getragen werden. Voraussetzung dafür ist, dass alle gut zueinander passen.


5 // Einfarbiges und Strukturen

Einfarbige Kleidungsstücke sind am besten. Was ich immer gerne empfehle sind Teile mit Struktur: egal ob Gestricktes, Spitze, Kord, Plisseeröcke oder Musselin uvm. Strukturen wirken immer wunderschön auf Bildern. Außerdem sind Basics eine gute Wahl. Jeder hat sie im Kleiderschrank, sie sind gut kombinierbar und zeitlos.

Tipp für die Mamas und Mädchen unter euch: alles was sich beim bewegen mitbewegt, macht das Bild lebendig. Röcke und Kleider müssen nicht hauteng am Körper anliegen, sie sollen mit schwingen und flattern. So lässt es sich am besten über die Wiesen tanzen.



6 // Varianz

Wir brauchen für das Shooting nicht den ganzen Kleiderschrank. Wichtig ist es, dass alle zueinander passen und ihr die Kleidung gut auswählt. Bringt gerne einen Schal, eine Jacke oder einen Hut mit. So bringen wir Varianz in die Outfits.

7 // Details sind wichtig

Hast du die Haare schön? Bei Wind ist es immer gut eine Bürste dabei zu haben. Ist der Bart von deinem Mann in Form gebracht? Das Make-up darf beim Shooting gerne etwas mehr sein, aber auf keinen Fall übertreiben. Und was gerne vergessen wird... die Finger und Fußnägel.


 

Zusammenfassung

Ihr müsst euch unbedingt in euren Outfits wohl fühlen. Bitte keine wilden Muster, Glitzer oder große Prints. Lieber helle, einfarbige Kleidung und diese gerne mit Struktur. Und Details, die sollte man nicht unterschätzen.

345 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page